Presse & Öffentlichkeit

Datenschutz auf Webseiten der Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH

Verantwortlicher
Der Verantwortliche entscheidet über den Zweck und die Art der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche Ihrer personenbezogenen Daten das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (nachfolgend „HZG“ genannt) als Verantwortlicher bei der Nutzung der Webseiten erhebt, speichert und verarbeitet. Die Webseiten des HZG können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt.

Allgemeine Kontaktdaten
Max-Planck-Straße 1
21502 Geesthacht
Telefon: +49 (0)41 52 87-0
Telefax: +49 (0)41 52 87-1403
Internet: www.hzg.de
contact@hzg.de

Postanschrift:
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Postfach 1160
21494 Geesthacht

Datenschutzbeauftragter des HZG:
Telefon: +49 (0) 41 52 87-2010
E-Mail: datenschutz@hzg.de

Verarbeitung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten sind Informationen, aus denen wir direkt oder indirekt auf Ihre Person Bezug nehmen können, wie Vor- und Nachname, Postadresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Standortdaten oder E-Mail-Adresse.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die bei der Nutzung unserer Webseiten erhoben werden, gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist abhängig von der Nutzung unserer Webseiten und der darauf angebotenen Inhalte und Leistungen. Die Datenverarbeitung kann ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung auf gesetzlich vorgeschriebener Grundlage erfolgen oder zur Durchführung eines angebotenen Dienstes zwingend erforderlich sein, andernfalls ist keine Nutzung des Dienstes beziehungsweise keine Bearbeitung Ihres Antrags oder Ihrer Anfrage möglich. Darüber hinaus verarbeiten wir die personenbezogenen Daten der Nutzer nur nach Einwilligung des Nutzers.

Das HZG verwendet Ihre personenbezogenen Daten für die nachfolgend dargestellten Verarbeitungszwecke:

Webseiten
Bei einem Aufruf unserer Webseiten (unter www.hzg.de, www.baltic.earth, www.clm-community.eu, www.norddeutscher-klimaatlas.de, www.norddeutscher-klimamonitor.de, www.kuestenschutzbedarf.de, www.regionaler-klimaatlas.de,kofserver2.hzg.de, www.mossco.de, www.gerics.de, www.climate-service-center.de, www.klimanavigator.de, www.coastdat.de, www.noah-project.de, www.sheba-project.eu, alumni.hzg.de) erheben wir folgende Daten von Ihnen: Name der aufgerufenen Webseite, Typ und Version des verwendeten Internetbrowsers, Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs, Dauer des Webseitenbesuchs, IP-Adresse, Name des Internetproviders, Referenzierende Webseite von welcher der Seitenaufruf erfolgt. Soweit die Webseite weitere Leistungen bereitstellt, ist die zusätzliche Erhebung von Daten möglich.

Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung ist der Aufruf und die Nutzung der Webseiten des HZG sowie die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit die Optimierung und die Sicherheit der Webseiten. Die Daten werden zudem in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungen ist die Vertragsanbahnung oder -erfüllung oder berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b, f. Falls wir Ihre Einwilligung einholen um bestimmte Leistungen bereitstellen zu können, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a.

Newsletter
Beim Abonnement unserer Newsletter erhalten Sie unter der von Ihnen angegebenen E-Mail-Adresse eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nachdem dieser Bestätigungslink betätigt wurde, erhalten Sie den bestellten Newsletter.

Sofern Sie einen unserer Newsletter abonniert haben, können Sie ihn jederzeit wieder abbestellen. Bitte nutzen Sie dazu den entsprechenden Abmeldelink in jedem Newsletter. Anschließend erhalten Sie eine Mail mit einem Bestätigungslink, den sie betätigen müssen, um die Abmeldung durchzuführen. Alternativ dazu können Sie sich an uns per E-Mail an contact@hzg.de wenden, um die Abmeldung durchzuführen.

Anmeldungen
Es besteht auf unseren Webseiten die Möglichkeit zur Anmeldung bei Veranstaltungen und für den Bezug von Informationsmaterial beziehungsweise zur Nutzung bestimmter Webseiten-Leistungen, beispielsweise des Alumni-Portals. Dabei erheben wir von Ihnen die zur Durchführung des jeweiligen Vorgangs erforderlichen personenbezogenen Daten, beispielsweise Ihre Kontaktdaten. Sie sind damit einverstanden, dass wir diese Daten an Dritte weitergeben, soweit dies im Rahmen der Leistungserbringung und damit verbundener Vorgänge, beispielsweise zur Zahlungsabwicklung, erforderlich ist. Ihre Daten werden beispielsweise dann weitergegeben, wenn eine Veranstaltung nicht von uns selbst, sondern von Dritten ausgerichtet wird.

Bewerbungen über unser Bewerberportal

Bewerbungen über unser Bewerberportal
HZG respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. In den folgenden Punkten möchten wir Sie daher darüber informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir bei Ihrer Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal über Sie erfassen und für welche Zwecke diese genutzt werden.

1. Allgemeines und Geltungsbereich
Die Datenschutzerklärung gilt für das Online-Bewerbungsmanagementsystem auf der HZG-Webseite die unter der URL www.hzg.de/campus_career/vacencies/index.php.de abrufbar ist.

2. Was sind personenbezogene Daten?
Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, persönliche oder sachliche Verhältnisse über Sie zu erfahren (z.B. Vor- und Nachname, Geschlecht, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse oder Angaben zu Ihrem beruflichen Werdegang).

3. Zweck der Datenverarbeitung – Welche personenbezogenen Daten werden von uns erhoben und verarbeitet?
HZG nutzt diese Plattform als zentrales Bewerbungsmanagementsystem für die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern. Das Bewerbungsmanagementsystem hilft uns offene Positionen zu publizieren; Bewerber können sich in unserem HZG-System anmelden, nach offenen Stellen suchen und sich auf diese direkt bewerben. Ihre im Bewerbungsmanagementsystem gespeicherten Daten werden für die Besetzung von offenen Positionen herangezogen. Zunächst erfolgt eine Verarbeitung Ihrer Daten für die Bewerbung auf die von Ihnen angegebenen offenen Ausschreibungen zu einer konkreten Position. Dies beinhaltet die schriftliche, elektronische oder telefonische Kommunikation mit Ihnen, die während eines Bewerbungsvorgangs erfolgt. Soweit Sie darüber hinaus Ihre gesonderte Einwilligung dazu gegeben haben, dürfen wir Ihre Daten bis zu zwei Jahren speichern und für die Besetzung von weiteren offenen Positionen, auf die Sie sich nicht direkt beworben haben, verarbeiten. Sollten Sie innerhalb dieses Zeitraums keine weitere Verarbeitung Ihrer Daten wünschen, können Sie uns dies mitteilen beziehungsweise einer weiteren Verarbeitung widersprechen.

Im Fall einer Ablehnung löschen wir Ihre Daten nach Ende des Bewerbungsverfahrens, sofern Sie uns nicht Ihre Einwilligung zur weiteren Speicherung erteilt haben.
HZG nutzt Ihre über diese Webseiten erhobenen personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der vorgenannten Zwecke und zur Durchführung Ihrer Bewerbung. Wenn Ihre Bewerbung bei uns erfolgreich ist, können Ihre Daten für die Personaladministration genutzt werden.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nur dann statt, wenn wir gesetzlich zur Übermittlung von Daten verpflichtet sind (beispielsweise um behördliche Prüf- beziehungsweise Meldepflichten einzuhalten) oder die Übermittlung in dieser Datenschutzerklärung mitteilen. Eine Übermittlung in das Nicht-EU-Ausland erfolgt nicht.

Im Einzelnen werden Ihre personenbezogenen Daten von HZG wie folgt verarbeitet:

4. Registrierung und Bewerbung bei HZG
Um eine Bewerbung bei HZG einzureichen, bewerben Sie sich über unsere Website online auf unsere Stellenangebote.

Nach der Anmeldung auf unserem Bewerberportal können Sie uns dort ihre persönlichen Daten und Unterlagen bereitstellen. Zudem wird ein Bewerbungscockpit im Rahmen Ihrer Bewerbung eingerichtet. Sie erhalten nach Ihrer Onlinebewerbung eine Registrierungsemail mit Ihren Zugangsdaten. Ihr Passwort wird verschlüsselt auf unsere Server übertragen und abgelegt. Sollten Sie Ihr Passwort einmal vergessen, nutzen Sie bitte die auf unserer Webseite unter „Passwort vergessen“ bereitgestellte Funktion, um ein neues Passwort zu bestimmen.

Während des Bewerbungsverfahrens werden neben Anrede, akademischer Grad, Namen, Vornamen und den Grad Ihrer Ausbildung die üblichen Korrespondenzdaten wie Postanschrift, E-Mailadresse und Telefonnummern von uns erhoben und gespeichert. Zudem werden Bewerbungsunterlagen wie Motivationsschreiben, Lebenslauf, Berufs-, Aus- und Weiterbildungsabschlüsse sowie Arbeitszeugnisse und gegebenenfalls sonstige von Ihnen eingereichte Unterlagen erfasst. Besondere Arten personenbezogener Daten werden über unser Bewerberportal in der Regel nicht erhoben. Dies betrifft nach der Definition des Bundesdatenschutzgesetzes Angaben über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben. Eventuelle Angaben zur Schwerbehinderung sind freiwillig.

Alle Pflichtangaben im Rahmen der Datenerhebung sind entsprechend (*) gekennzeichnet, alle weiteren Angaben sind freiwillig. Die Übertragung der durch Sie eingegebenen Daten erfolgt über eine gesicherte Verbindung.

Diese Daten werden ausschließlich im Rahmen Ihrer Bewerbung gespeichert, verarbeitet oder intern weitergeleitet. Sie sind nur Beschäftigten des Personalbereiches und den für die Personalauswahl verantwortlichen Personen des HZG zugänglich. Ihre Daten werden nicht an Unternehmen oder Personen außerhalb des HZG weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet, es sei denn, dass hierzu Ihr Einverständnis oder eine behördliche Anordnung vorliegt.

5. Einwilligung
Wenn Sie sich in unserem Bewerbermanagement registrieren, stellen Sie dem HZG Ihre persönlichen Daten zur Verfügung und bekunden Interesse an einer Beschäftigung bei uns. Die Abgabe Ihrer Bewerbungsdaten und die Zustimmung zur Behandlung Ihrer Daten durch HZG entsprechend dieser Datenschutzerklärung unterliegt ihrer freien Entscheidung. Wir bitten Sie deshalb im Rahmen des Bewerbungsprozesses um die Erteilung der Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten, indem Sie den Haken bei „Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie“ setzen. Ohne diese Zustimmung können Sie Ihre Bewerbung leider nicht absenden.

6. “Ein Stellenagebot per E-Mail versenden” (Tell A Friend)
Sie haben die Möglichkeit über unser Bewerbercockpit ausgeschriebene Stellenangebote per E-Mail an eine beliebige E-Mail-Adresse zu senden. Hierzu können Sie nach Auswahl der gewünschten Ausschreibung unter „Stellenangebote“ die Funktion „Tell A Friend“ auswählen. Sie haben die Möglichkeit den Link zu kopieren und mit Ihrem E-Mail-Programm zu versenden. Alternativ können sie auch direkt das auf Ihrem System installierte E-Mail-Programm aufrufen indem Sie den Link „Stellenangebot per E-Mail weiterleiten“ auswählen. In beiden Fällen erhält der Empfänger von Ihnen als Absender eine E-Mail mit dem Link auf das Stellenangebot in seinen E-Mail-Eingang.

7. Verantwortliche Stelle, Kontakt und Support
Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH (im Folgenden „HZG“ genannt). Sie können uns und unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail oder per Post (Postfach 1160, 21494 Geesthacht) kontaktieren.
Allgemeine Anfragen und Kontaktwünsche können Sie jederzeit per E-Mail (contact@hzg.de) an uns richten. Wenn Sie sich per E-Mail an uns wenden, unterliegt es generell Ihrer freien Entscheidung, welche Daten Sie uns dabei mitteilen. Ohne bestimmte, im Einzelfall erforderliche Angaben können wir allerdings Ihren Kontaktwunsch unter Umständen nicht erfüllen. Bitte beachten Sie, dass Inhalte der E-Mails in der Regel nicht verschlüsselt versendet werden und deshalb ein Schutz von personenbezogenen Daten oder vertraulichen Inhalten nicht möglich ist.

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall, um Ihre Anfragen zu beantworten.

8. Auskunft zu Ihren bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten / Speicherdauer/ Löschung
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten zu überprüfen, zu ändern bzw. zu aktualisieren oder zu löschen, indem Sie sich in Ihr Bewerbungscockpit einloggen und die Bearbeitung Ihrer Daten dort selbst vornehmen. Soweit Sie Ihre Registrierung dort endgültig löschen, werden die unter dem Kandidatenprofil gespeicherten Daten automatisch vollständig gelöscht. Ein Antrag auf Löschung ist nicht erforderlich.

9. Datenverarbeitung und Einwilligung Bewerberpool
Wenn Sie sich bei uns beworben haben, wir Ihnen zu diesem Zeitpunkt jedoch keine passende Stelle anbieten können, können wir vorbehaltlich des Vorliegens Ihrer Einwilligung Ihre Bewerbung einem Bewerberpool zuordnen. Damit besteht die Möglichkeit, dass wir Sie künftig bei einer Stelle, die relevante Übereinstimmungen mit Ihrem Profil aufweist, kontaktieren. Wird Ihre Bewerbung einem Bewerberpool zugeordnet, bleiben die Daten bis zu zwei Jahren gespeichert und werden danach entsprechend der gesetzlichen Vorgaben gelöscht. Sollten Sie an einer weiteren Bewerbung nicht mehr interessiert sein, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen und Ihre Daten (Profil und Bewerbung) selbst zu löschen.

Sicherheit und Vertraulichkeit der Online-Kommunikation
Wir setzen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Dies wird unter anderem durch den Einsatz von Verschlüsselungsmechanismen erreicht; trotzdem kann eine vollständige Sicherheit nicht gewährleistet werden.

Bitte beachten Sie insbesondere beim Versand von E-Mails, dass ohne zusätzliche Verschlüsselung von Inhalten die Vertraulichkeit nicht gewährleistet ist und nutzen Sie gegebenenfalls alternative Kommunikationswege.

Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch gesetzliche Vorschriften vorgesehen ist, denen das HZG unterliegt. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Darüber hinaus werden Ihre Daten gelöscht, wenn Sie Ihr Recht auf Löschung geltend machen und wir zur Löschung der Daten berechtigt sind.

Weitergabe von Daten Dritter beziehungsweise an Dritte
Sofern Sie personenbezogene Daten Dritter, also anderer Personen als Sie selbst, zukommen lassen, müssen Sie vorher sicherstellen, dass eine Information der betroffenen Person erfolgt und eine gesetzliche Grundlage für diese Datenübermittlung besteht sowie gegebenenfalls eine Einwilligung der betroffenen Person einholen.

Zur Erfüllung der Verarbeitungszwecke sind wir im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen oder Ihrer Einwilligung berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten an externe Dritte oder Auftragsverarbeiter weiterzuleiten.

Verwendung von Cookies
Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten so genannte Cookies. Dies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach dem Schließen Ihres Browsers, gelöscht (sog. Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Gerät und ermöglichen es uns oder unserem Partner, Ihren Browser bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und individuell über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Das Nichtakzeptieren von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite einschränken.

Technisch erforderliche Cookies werden benötigt, damit Sie sich auf einer Webseite bewegen und deren Funktionen nutzen können. Ohne diese Cookies kann die Funktionalität, wie z.B. Aktionen während eines Besuchs (z.B. Texteingabe), auch beim Navigieren zwischen den Seiten der Webseite nicht gewährleistet werden.

Funktionale Cookies ermöglichen es einer Webseite, bereits bereitgestellte Informationen zu speichern (z.B. Benutzername, Sprachauswahl oder den Ort, an dem Sie sich befinden) und verbessern die Fähigkeit des Benutzers, persönliche Funktionen anzubieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen und können Ihre Bewegungen auf anderen Webseiten nicht verfolgen.

Performance-Cookies sammeln Informationen über die Nutzung einer Webseite – zum Beispiel, welche Seiten ein Nutzer am häufigsten besucht und ob er Fehlermeldungen von einer Seite erhält. Diese Cookies speichern keine Informationen, die eine Identifizierung des Nutzers ermöglichen. Die gesammelten Informationen werden zusammengefasst und anonymisiert. Diese Cookies werden ausschließlich dazu verwendet, die Leistung einer Webseite und damit die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.

Wenn Sie nicht möchten, dass das HZG Informationen über Ihren Besuch sammelt und analysiert, können Sie dem jederzeit für die Zukunft widersprechen (Opt-out).
Zur technischen Umsetzung dieses Widerspruchs wird in Ihrem Browser ein Opt-out-Cookie gesetzt. Dieser Cookie dient ausschließlich dazu, Ihren Widerspruch abzubilden. Bitte beachten Sie, dass ein Opt-out-Cookie aus technischen Gründen nur für den Browser verwendet werden kann, von dem aus es gesetzt wurde. Wenn Sie Cookies löschen oder einen anderen Browser oder ein anderes Gerät verwenden, müssen Sie sich erneut abmelden.

Webanalyse
Zur statistischen Auswertung der Zahl einzelner Seitenaufrufe auf unseren Webseiten benutzen wir die Tools AWStats, Matomo (früher PIWIK) und Webalizer. Die eingangs dargestellten Daten werden in AWStats und Webalizer statistisch ausgewertet. Eine Zusammenführung mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die IP-Adressen werden nach Abschluss der Auswertung gelöscht.

Statistikerfassung mit Matomo
Diese Website benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Matoma verwendet sog. »Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die verwendeten »Sitzungs-Cookies« sind Textdateien, die nur temporär auf Ihrem Computer gespeichert werden. Sobald der Webbrowser geschlossen wird, werden sie wieder gelöscht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Internetangebotes werden auf einem Server in einem deutschen Rechenzentrum gespeichert. Erfasste Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen der Identifikation und Verbesserung relevanter Inhalte unseres Internetangebotes.

Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Matomo ist nach den Empfehlungen des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) konfiguriert und folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten in der zuvor beschriebenen Art und Weise und nur zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Widerruf der Datenerfassung durch Matomo
Durch das Deaktivieren der Webanalyse wird ein »Permanenter Cookie« auf Ihrem Computer gespeichert, sofern Ihre Browsereinstellungen dies zulassen. Dieser Cookie dient dem Zweck, Matomo zu signalisieren, Ihren Browser nicht zu erfassen.

Bitte beachten Sie, dass der Matomo-Deaktivierungs-Cookie gelöscht wird, wenn Sie die in Ihrem Browser abgelegten Cookies bereinigen. Außerdem müssen Sie die Webanalyse erneut deaktivieren, wenn Sie einen anderen Computer oder einen anderen Webbrowser verwenden.

Betroffenenrechte – Auskunftsrecht
Sie können seitens des HZG eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von des HZG über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Ihr Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung von Statistikzwecken unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

[bBetroffenenrechte – Recht auf Berichtigung [/b]
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber des HZG, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Das HZG hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen. Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung von Statistikzwecken unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung von Statistikzwecken notwendig ist.

Betroffenenrechte – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • das HZG die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des HZG gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von des HZG unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird. Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung von Statistikzwecken unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

Betroffenenrechte – Recht auf Löschung
Sie können seitens des HZG verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und das HZG ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Hat das HZG die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist sie gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft das HZG unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Betroffenenrechte – Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber des HZG geltend gemacht, ist diese verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber des HZG das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Betroffenenrechte – Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Das HZG verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, das HZG kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, dieser zu widersprechen. Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

Betroffenenrechte – Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Betroffenenrechte – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (beispielsweise dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein), insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts eines mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.